Mithelfen

Die Helfervereinigung Hannover / Langenhagen e.V. hilft nicht nur dem Ortsverband und ermöglicht ihm über das normale Maß hinaus, Gutes zu tun. Die Helfervereinigung freut sich auch über jede Unterstützung, die an sie herangetragen wird.

Eine probate Möglichkeit, sich ohne übermässigen Aufwand für die gute Sache zu engagieren, ist der Beitritt in den Helferverein.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Sie treten dem Verein als aktives Mitglied bei.
    Dabei zahlen Sie den festen, von der Mitgliederversammlung festgelegten Mitgliedsbeitrag und engagieren sich aktiv am Vereinsleben.
  2. Sie unterstützen die Vereinsziele als Fördermitglied.
    Sie entscheiden selber mit welcher jährlichen Summe Sie das THW unterstützen wollen. Darüber hinaus entstehen Ihnen keine weiteren Verpflichtungen.

 

Uns ist aber auch mit einer einmaligen Spende sehr geholfen.

Empfänger: Helferverein Hannover / Langenhagen e.V.
Bank: Sparkasse Hannover
IBAN: DE60 2505 0180 0000 5883 93

Oder wenden Sie sich an unsere Ansprechpartner.

Sponsor werden

Wollen Sie Sponsor der Helfervereinigung werden ?

Als Spender erhalten Sie natürlich generell eine gemäß §5 Abs. 1 Ziff. 9 des Körperschaftsteuergesetzes in Deutschland steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung! Bei Spenden über 100 € benötigt das Finanzamt eine formelle Bescheinigung.

Um das THW und die Helfervereinigung in Hannover / Langenhagen zu unterstützen, ist jede Hilfe willkommen. Ihre Spende kann finanzieller Natur sein oder auch als Sachmittel erfolgen. Bitte sprechen Sie uns zu Details an!

Wir in Hannover

Der Förderverein des THW-Hannover wurde 1987 gegründet und heißt laut Satzung „Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks Hannover / Langenhagen e.V.“ abgekürzt „THW – Helfervereinigung Hannover / Langenhagen e.V.

Wir sind der Zusammenschluss der Helfer des THW Ortsverbandes Hannover / Langenhagen und der Förderer des Ortsverbandes.

Als Mitglied in der Landeshelfervereinigung Niedersachsen e.V. und durch deren Mitgliedschaft in der Bundesvereinigung arbeiten wir mit an der Gestaltung der gesetzlichen Grundlagen des Technischen Hilfswerks. Bei der Festlegung der Helferpflichten achten wir auf die Wahrung der Rechte und des Schutzes der Helfer. Wir führen Gespräche mit den Entscheidungsträgern in Bundestag und Bundesministerium des Innern und bemühen uns durch sachdienliche Informationen um einen sachgerechten Haushalt für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Durch unsere Bemühungen um ein leistungsfähiges THW tragen wir bei zum Schutz der Bürger bei Großschadenslagen.

Wir sind überparteilich und überkonfessionell.

Wer kann bei uns Mitglied werden?

Jeder! Mitglied kann jede Frau und jeder Mann werden, die die Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze achten. Dabei sind THW-Helfer aktive Mitglieder, alle anderen sind Fördermitglieder. Durch ihren Mitgliedsbeitrag und aktive Mitarbeit ermöglichen die Mitglieder unserer Helfervereinigung die Erfüllung unserer Aufgaben.

Was sind unsere Aufgaben?

Unsere satzungsgemäße Aufgabe ist die Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie die Förderung der Jugendarbeit.

Dabei betrachten wir die Förderung der Jugendarbeit als unsere wichtigste Aufgabe. Wir möchten erreichen, dass Jugendliche von 6-17 Jahren sich in der Gemeinschaft der THW-Jugend technisches Wissen und Können aneignen, Ordnung und soziales Verhalten einüben und sich in der Hilfe für hilfsbedürftige Mitbürger engagieren.Wir unterstützen die Bemühungen des THW diese bereits vorgebildeten jungen Leute dann als Nachwuchs für das THW zu gewinnen. Nicht nur ideell unterstützen wir die THW-Jugendguppe Hannover / Langenhagen, sondern im Rahmen unserer Möglichkeiten auch finanziell. So haben wir unter anderem ein großes Blockhaus beschafft, errichtet und möbliert und der Jugendgruppe als Gruppen- und Ausbildungsraum zur Verfügung gestellt.

Auch den THW Ortsverband Hannover / Langenhagen unterstützen wir durch Beschaffung und Unterhaltung von Kraftfahrzeugen und Geräten welche vom Bund nicht bereitgestellt werden, aber in der örtlichen Gefahrenabwehr erforderlich sind. Dazu gehören z.B. Führungs- und Transportfahrzeuge,Küchenfahrzeug, Mehrzweckboote inkl. Motoren, Kettensägen und Kommunikationsmittel wie Funkgeräte, Computer und Einsatz-Mobiltelefone, etc.

Als Kameradschaftshilfe versichern wir kostenlos unsere aktiven Mitglieder zusätzlich gegen THW-Dienstunfälle, um so die Versorgungslücke in dieser Notlage zu verringern. Zur Förderung der Kameradschaft unterstützen wir Interessengruppen unserer Mitglieder (z.B. Modellbau, Musikzüge etc.) und fördern das Gemeinschaftsleben im THW durch Veranstaltungen.

Für all diese Aufgaben benötigen wir mehr Geld als die Mitgliedsbeiträge ergeben. Wir sind deshalb auf Spenden und andere Zuwendungen angewiesen.