Wir trauern um unseren Kameraden und Freund Reinhard Mechler

Am 07.12.2020 verstarb Reinhard Mechler, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Reinhard Mechler war dem THW seit 60 Jahren unablässig und fest verbunden.

Als Truppführer der Fachgruppe Logistik Verpflegung verantwortete  er bei Einsätzen im Ausland z.B. in Ruanda aber auch im Inland wie zuletzt beim Moorbrand in Meppen die Verpflegung von Einsatzkräften des THW, der Rettungsdienste aber auch von Polizei oder dem ZOLL bei gemeinsamen Einsätzen.

Bis kurz vor seinem Tod war er als Koch der Feldküche und in der Jugendarbeit eine verlässliche Stütze unseres Ortsverbandes. Wir verlieren mit ihm einen überaus engagierten, hilfsbereiten Kameraden und guten Freund.

Wir werden Reinhard nicht vergessen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Reinhard Mechler, 1944 in Börry im Landkreis Hameln geboren engagiert sich seit 1960 ehrenamtlich im THW.  Mit seinen 76 Jahren blickt er auf 60 spannende Jahre ehrenamtliche Tätigkeit zurück. Bis kurz vor seinem Tod war Reinhard Mechler in der Fachgruppe Logistik Verpflegung (Log-V = Feldküche) und der Jugendarbeit (Minigruppe) im THW Ortsverband Hannover/Langenhagen aktiv.

Reinhard Mechler war bei vielen Einsätzen im In -und Ausland tätig. Der erste Einsatz war schon 1962 bei der Flutkatastrophe in Hamburg. Neben vielen kleinen Einsätzen war er unter anderem 1975 bei der Waldbrandbekämpfung in der Lüneburger Heide, 1976 beim Hochwasser in Stade, 1992 beim Zugunglück in Northeim, 1997 bei der Flutkatastrophe Frankfurt/Oder, 1998 beim Zugunglück in Eschede, 2002 Elbe Flutkatastrophe, 2007 G8 Gipfel, 2010 Bundesjugendlager Wolfsburg Verpflegung des Staf, 2013 USAR urban search and rescue Verpflegung des internationalen Staf,  im Einsatz,

Im Ausland waren es 1985 + 1986 Einsätze in Äthiopien. Einsatzziel in Äthiopien war der Aufbau einer Zentralwerkstatt und die Reparatur von LKW und die Schulung der einheimischen Kräfte um die Versorgung der hungernden Bevölkerung mit Nahrungsmitteln zu gewährleisten. Weihnachten 1996 verpflegte er die in Ruanda eingesetzten THW Spezialisten die dort Trinkwasser aufbereiteten.

Im Jahr 2012 gründete er im OV Hannover/Langenhagen eine THW Minigruppe ,die „Glühwürmchen“. Hier vermittelte er gemeinsam mit seiner Frau Gertraud technikbegeisterten Kindern im Alter von 6 bis 9 Jahren spielerisch und pädagogisch sinnvoll das THW und Sozialkompetenz.