Sturm Xavier beschäftigt auch das THW Hannover/Langenhagen

Den ersten Einsatzauftrag erhielten am Donnerstag um 18:55 Uhr die Köche des THW Hannnover/Langenhagen. Die Fachgruppe Logistik Verpflegung (Log-V) sollte bei Lehrte im ICE gestrandete Fahrgäste versorgen. Noch während im Stab die Planung lief, und die alarmierten Helferinnen und Helfer in der Unterkunft eintrafen, kam aber eine Annullierung dieses Einsatzauftrages.

Zeitgleich kam ein Einsatzauftrag zur Unterstützung der Feuerwehr Lehrte im Stab an. Der Baufachberater des THW Burgdorf  war von der Feuerwehr Lehrte alarmiert worden. Ein Einfamilienhaus in Arpke wurde durch einen umgestürzten Baum stark beschädigt. Die Erkundung zeigte eine massive Zerstörung des Dachstuhls. Der Baufachberater des THW empfahl der Einsatzleitung der Feuerwehr die Aussteifung und Abstützung der im Ober- und Dachgeschoss angeschlagenen Räume. Da die Kräfte des THW Burgdorf schon an anderen Einsatzstellen gebunden waren, erfolgte die Alarmierung von zwei Bergungsgruppen,  der Fachgruppe Beleuchtung und eines Zugtrupps vom THW Hannover/Langenhagen.

Da es hier offensichtlich um einen längeren Einsatz ging, bereiteten die ohnehin alarmierten Kräfte der Fachgruppe Log-V für die eintreffenden Spezialisten Verpflegung zu. Im Wechsel beluden die THWler ihren Anhänger mit dem angeforderten Rüstholz und stärkten sich mit  einem kräftigen Eintopf mit Bockwurst. Dieses wechselnde Arbeiten verhinderte eine Verzögerung des Einsatzablaufes.

Im Laufe des Einsatzes unterstützten die vorher in Meinersen eingesetzten Kräfte des THW Burgdorf die Kräfte des THW Hannover/Langenhagen.

Im Laufe der Nacht mussten die Arbeiten auf Grund von Bauwerksbewegungen eingestellt werden. Es bestand akute Einsturzgefahr. Das Gebäude wurde der Feuerwehr in Absprache mit der Polizei, die das Gebäude dann absperren ließ, übergeben. Der Eigentümer wurde von der Polizei informiert, dass ein Betreten des Gebäudes auf Grund der Schäden lebensgefährlich ist. Der Einsatz endete nach dem Rückbau und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft um 7:00 Uhr.

Die ausgebildeten Motorsägenführer des THW Hannover/Langenhagen wurden zu keinem Zeitpunkt angefordert.

Text und Fotos Pierre Graser